sei ein held illustration
PRAKTIKUM BEI DEN STADTWERKEN LEMGO

PRAXISLUFT SCHNUPPERN

Um sich für den richtigen Ausbildungsberuf zu entscheiden, ein bisschen Orientierung im Berufsdschungel zu finden oder um Einblicke in die Arbeitswelt zu bekommen, ist es immer gut, Praxisluft zu schnuppern. Entweder im Rahmen der Praktikumswochen deiner Schule, als Vorbereitung für dein Studium oder freiwillig, zum Beispiel während der Schulferien (Oster- oder Herbstferien), kannst Du, wenn du 14 Jahre oder älter bist, die Chance nutzen, in unserer Ausbildungsberufe hinein zu schnuppern. Wir haben unser Praktikumsangebot in verschiedene Bausteine unterteilt, die du gerne nach deinen Interessen kombinieren kannst. Diese Bausteine sind Baustein Technik (T), Baustein kaufmännische Verwaltung (K) und der Baustein Freizeitbad Eau-Le (E). Entscheide dich für ein technisches, ein kaufmännisches oder ein Orientierungs-Praktikum. Was sich dahinter verbirgt, erfährst du hier:

Baustein Technik

Wenn ihr euch für ein technisches Praktikum entscheidet, zeigen wir euch, was ihr in den Ausbildungsberufen Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie als Fachkraft für Lagerlogistik und Fachangestellte/r für Bäderbetriebe bei uns lernen könnt. Dabei unterstützt ihr uns bei abwechslungsreichen Aufgaben in den verschiedenen technischen Abteilungen:

Ihr besucht gemeinsam mit unseren Facharbeitern unsere Brunnen, Umspannwerke und Gasregelanlagen, begleitet uns bei der Kontrolle und Reparatur der Straßenbeleuchtung und entdeckt in unseren Kraftwerken wie wir Strom und Wärme erzeugen.

Wir zeigen euch, wie wir Kabel und Leitungen für die Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme in der Erde erneuern und verlegen.

Die Kollegen nehmen euch auch mit zu unseren Kunden, dort seht ihr z. B. wie man einen Hausanschluss baut, Strom-, Gas, und Wasserzähler aus- und neue wieder einbaut und anschließend zeigen wir euch, wie die Programmierung zur Fernüberwachung der Zählerstände funktioniert.

Und wo die benötigten Kabel, Muffen und Zähler herkommen, wie alles gelagert und abgerufen wird, erfährst in unserem eigenen Materiallager.

Im Freizeitbad Eau-Le zeigen wir dir die Überwachung der technischen Anlagen und wie die Sicherstellung der Hygiene funktioniert. 

In der Technik kannst du uns für eine Dauer von bis zu 3 Wochen kennenlernen.

Baustein Freizeitbad

Du bist technisch interessiert und magst es sportlich? Dann schnupper doch in unser Eau-Le und entdecke den Alltag des sehr abwechslungsreichen Ausbildungsberufs „Fachangestellte/-r für Bäderbetriebe“. Was dich erwartet:

Wir zeigen dir alle technischen Abläufe der Wasseraufbereitung, damit unsere Gäste im sauberen Wasser schwimmen können, außerdem messen und überwachen wir mit dir zusammen den Chlor- und pH-Wert im Wasser.

Du lernst das Absauggerät zu bedienen und wie wir damit die Becken reinigen, bevor die ersten Schwimmer ins kühle oder warme Nass steigen. Aber auch im Saunaland hilfst du bei den Vorbereitungen für den Tag, damit sich unsere Gäste bei Ihrem Besuch rundum wohl fühlen.

Beim Schwimmtraining mit unseren Azubis kannst du zeigen, was du drauf hast und lernen, worauf es bei der Rettung im Becken ankommt. Unsere Schwimmmeister vermitteln dir zudem jede Menge Know-how über die Wasseraufsicht.

Starten unsere Schwimm- und Aquakurse, darfst du selbst wieder aktiv werden und gerne mitmachen oder du guckst vom Beckenrand zu, wie wir mit Schwimmanfängern/Kindern Schwimmtechniken trainieren oder bei den AquaFitness-Kursen den Kursteilnehmern richtig einheizen.
Abgerundet wird dein Praktikum bei den Kollegen an der Kasse, hier werden unsere Gäste empfangen, beraten und können sich im Shop mit den neusten Bademodenkollektionen sowie nützlichen Accessoires eindecken.

Das Eau-Le kannst du als Teil deines technischen Praktikums kennenlernen oder auch als alleinigen Praktikumsplatz wählen. Im Eau-Le kannst du uns für eine Dauer von bis zu  3 Wochen kennenlernen.

Baustein kaufmännische Verwaltung

Bist du eher kaufmännische interessiert und planst den Einstieg in dein Berufsleben mit einer Ausbildung im Büro? Dann haben wir was für dich: Unsere Ausbildungsberufe Kaufmann/-frau für Büromanagement, IT-System-Kaufmann/-frau und Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation kannst du in einem kaufmännischen Praktikum bei den Stadtwerken kennenlernen.

Im Einkauf lernst du Angebote zu vergleichen und erfährst, wie du am besten mit Lieferanten verhandelst. In der Buchhaltung zeigen wir dir, wie Rechnungen verbucht werden und man Kassenabrechnungen durchführt.

Auch in unsere Sekretariate kannst du reinschnuppern, hier unterstützt du bei der Vorbereitung von PowerPoint-Präsentationen oder der Bearbeitung der Post und weiteren Aufgaben.

Die Kollegen im Marketing unterstützt du bei Vorbereitungen für Messen und Veranstaltungen, hilfst bei der Pressearbeit und erfährst wie man Kampagnen plant und durchführt. Auch bei der Gestaltung von Flyern darfst du reinschnuppern und dich ausprobieren.  

Bei unserem IT-Team erfährst du, welche Aufgaben rund ums Netzwerkmanagement anfallen. Wir zeigen dir wie wir PCs selbst installieren und konfigurieren, unserer Hard- und Softwarelösungen betreuen und allen Kollegen bei IT-Problemen behilflich sind.

Abgerundet wird dein Praktikum im Vertrieb, hier lernst du viel über Kundengespräche, Vertragsabschlüsse und die Abrechnung von Strom- und Gas- und Fernwärmeverträgen.

In der Verwaltung kannst du uns für eine Dauer von bis zu  6 Wochen kennenlernen.

Baustein-Mix

Du weißt noch gar nicht, was du später mal machen möchtest, oder kannst dich einfach nicht entscheiden, welcher Bereich dir mehr Spaß macht? Dann ist unser Orientierungspraktikum genau das Richtige für dich, indem du alle Bausteine nach deinen Wünschen kombinierst:

Hierbei bieten wir dir einen Einblick in alle unsere sechs Ausbildungsberufe. Du bist sowohl mit unseren technischen Kollegen im Netz unterwegs, lernst unsere Kraftwerke und andere Versorgungseinrichtungen kennen, durchläufst verschiedene Bereiche der kaufmännischen Verwaltung und entdeckst im Eau-Le was für den geregelten Ablauf eines Bades mit Sauna alles wichtig ist. Dafür wähle in deiner Bewerbung einfach alle drei Bausteine unseres Praktikumsangebots.

Bewirb dich jetzt!

Bist du neugierig auf die berufliche Vielfalt, die die Stadtwerke Lemgo mit ihren unterschiedlichen Ausbildungsberufen bieten? Dann schicke uns deine Bewerbung inkl. Lebenslauf mit angestrebtem Schulabschluss, Anschreiben und deinem letzten Zeugnis als pdf an personal[at]stadtwerke-lemgo[dot]de und vielleicht sehen wir uns schon bald.

ALLE INFOS AUF EINEN BLICK

Ihr seid neugierig geworden? An dieser Stelle gewähren wir euch einen Einblick in die Erlebnisse und Tätigkeiten unserer Praktikanten, welche hier eigene Artikel über ihre Praktikumszeit bei uns, den Stadtwerken Lemgo, veröffentlichen und darüber berichten, was sie bei uns gemacht und gelernt haben.

Erfahrungsbericht

PRAKTIKANTIN JANINA

Welche Aufgaben übernehmen die Stadtwerke in Lemgo und was fällt in den Tätigkeitsbereich? - Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich bei der Suche nach einem Praktikum auf die Stadtwerke Lemgo GmbH gestoßen bin.

Ich heiße Janina, bin 16 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium in die zehnte Klasse. Unsere Schule schrieb ein zweiwöchiges Praktikum vor, um erste Erfahrungen im Berufsalltag zu sammeln und sich für die Zukunft zu orientieren. Auf der Grundlage einer Empfehlung, erkundigte ich mich bei den Stadtwerken Lemgo im Internet auf der Homepage. Dabei stieß ich auf das Tätigkeitsfeld der Stadtwerke sowie die vielfältigen Praktikumsangebote. Schließlich bewarb ich mich dann im Bereich der kaufmännischen Verwaltung.

An meinem ersten Tag des Betriebspraktikums wurden wir am Eingang abgeholt und haben direkt einen tiefen Einblick in das Unternehmen erhalten. Neben einer Führung durch den Betrieb wurde uns umfassendes Informationsmaterial und der Abteilungsplan für die nächsten Tage zur Verfügung gestellt. Es fiel mir also nicht schwer, sich hier zurechtzufinden.

Anschließend war ich sofort in der ersten Abteilung - Marketing und Unternehmenskommunikation. Dieser Bereich hat, meiner Erfahrung nach, viel mit dem Auftreten, der internen & externen Kommunikation sowie der Außendarstellung zu tun. Dazu gehören das Vorbereiten von Messen oder auch Werbung in Form von Plakaten - eines durfte ich auch aufhängen. Genauso zählen beispielsweise das Produzieren und Bearbeiten von Content für die Social-Media-Kanäle dazu.

Am dritten Tagen war ich im Sekretariat der Geschäftsführung. Dort unterschied sich auch jede Aufgabe von der Anderen. Zunächst durfte ich Ordnerrücken drucken und Informationen in einer Tabelle einsortieren. Während ich am nächsten Tag auch externe und interne Telefonate führen konnte.

Im Zeichenbüro habe ich, anhand des Hauses meiner Familie, auf einem Plan gelernt, wie man Wasserleitungen misst oder ein Haus in einen Stadtplan einzeichnet. Später sah ich dann auf mehreren Baustellen, wie diese Leitungen mit einem Messgerät gemessen werden.

An einem anderen Tag habe ich in der Abteilung FR (Finanz- & Rechnungswesen) herausgefunden, wie die Stadtwerke Lemgo Rechnungen in den verschiedene Bereichen bearbeitet und welchen Abteilungen sie zugeordnet werden können. Beispielsweise kümmern sich die Stadtwerke auch um den Stadtbus und das Eau-Le. Auch in dem Bereich rund um den Einkauf bin ich mit dem Eau-Le in Berührung gekommen. Der Einkauf bestellt alles, was zum Beispiel vom Eau-Le benötigt oder von Kollegen in Auftrag gegeben wird. Es ist aber nicht nur das Bestellen selbst, sondern auch das Kontrollieren der Auftragsbescheinigungen oder Bestellanforderungen. Zusätzlich habe ich noch eine Führung durch das Lager bekommen, in das die bestellte Ware einsortiert wird.

Die Umgebung und Arbeitsatmosphäre war sehr angenehm und meine Ansprechpartner waren alle freundlich und offen. Dementsprechend war es leicht, sich an die neue Situation zu gewöhnen und sich schnell einzugliedern.

Insgesamt gab es in den verschiedenen Bereichen die unterschiedlichsten Aufgaben, sowohl im Büro als auch außerhalb der Stadtwerke. Ich habe vieles gezeigt bekommen, durfte aber auch selbst viele Aufgaben erledigen.

Für meine zukünftige Berufsorientierung war dieses Praktikum auf jeden Fall hilfreich, da ich nun etwas besser weiß, was ich mir in der Zukunft vorstellen kann. Zudem habe ich tiefere Einblick erhalten, welche Bereiche und Themen mir Spaß machen - zum Beispiel das Sekretariat oder das Marketing.

Abschließend kann ich sagen, dass ich durch das Betriebspraktikum viele neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln konnte und es somit nur empfehlen kann.

Praktikantin Janina an unserer Kommunikationsecke